Cachebuch – Der Blog

|

Alles rund um Geocaching und mehr von netzzitrone

9. Walpurgis Event – aufräumen was das Zeug hält

9. April 2014

Am 30.04.2014 ist es wieder soweit. Rund um Torfhaus wird wieder fleißig aufgeräumt. Unter dem Motto “aufräumen was das Zeug hält” findet auch in diesem Jahr wieder ein CITO in Kooperation mit dem Nationalpark Harz statt.

Alle weiteren Informationen hierzu findet Ihr im Listing (GC511HE) auf geocaching.com sowie auf cacherban.de.

8. Walpurgis Event – das Aufräumen geht weiter

3. Mai 2013

Auch in diesem Jahr war das Walpurgis-Event in Torfhaus, wie in den letzen zwei Jahren, wieder ein CITO. Vor zwei Jahren war dies auch das erste Event, das ich besucht habe. Nun war ich schon das Der_erste_Mülldritte mal dabei und habe auch diesmal wieder die schöne Natur rund um den Brocken genießen dürfen. Aus meiner Sicht ist dies nicht nur ein normales CITO, sondern durch die enge Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Harz auch eine einmalige Gelegenheit, das miteinander von Cachern und den “Verantwortlichen” vor Ort zu fördern. Bei diesem Event wurde den Teilnehmern bewusst, mit welchen umwelttechnischen Problemen die Ranger jeden Tag zu kämpfen haben, gleichzeitig wird diesen aber auch das Verständnis für unser Hobby näher gebracht. Dies ist genau der richtige Weg um gemeinsam diese einzigartige Natur auch längerfristig geniesen zu können. Wie auch schon in den Vorjahren habe ich auch diesmal wieder tolle Orte kennengelernt und dabei auch fleißig Müll gesammelt.

Neben einzigartigen MoorenAm_Moor haben wir auf unseren Wanderung sogar noch letze Schneereste ausfindig gemacht.Der_letzte_Schnee

Auf dem weiteren Weg kamen wir auch am Hopfensack vorbei und waren wieder einmal beeindruckt von der Natur.

Hopfensack

Aber auch die Auswirkungen des Borkenkäfers blieben uns nicht verborgen.Borkenkäfer

Nachdem wir unsere Pflich getan hatten, und nebenbei auch noch ein paar Caches gefunden hatten ging es an die Kür. Das gemeinsame Event mit leckerem Essen und tollen Gesprächen in der bekannten Location. Hier konnte nicht nur die diesjährige Event-Coin erstanden werden, sondern es fand auch eine Verlosung statt, bei der es diesmal keine Verlierer gab. Den “großen” Gewinn gab es diesmal zwar nicht, dafür ist aber niemand leer ausgegangen.Verlosung

So konnte jeder noch ein kleines Mitbringsel der Sponsoren mit nach Hause nehmen.

Dies war aus meiner Sicht wieder eine gelunge Veranstaltung, die hoffentlich auch im nächsten Jahr wiederholt wird. Mein Dank gilt allen Mitwirkenden und besonders dem Orga-Team dies dieses Jahr unter anderem selbst dafür gesorgt haben, das wir mit “Greifern” ausgestattet werden konnten.

Neues von der netzzitrone

12. April 2013

In letzter Zeit habe ich meinen Blog ja etwas vernachlässigt. Darum gibt es hier nun mal einige Impressionen aus den letzten Wochen.

Das erste große Ereigniss dieses Jahr war das erreichen der 1K. Hierzu will ich jetzt auch keine weiteren Worte verlieren, und zitieren einfach mal ganz frech meinen Log ;)

Nach dem 1K

Die 1K sind geschafft, aber nun will ich zur nächsten Dose ;)

Das sollte er nun also sein, mein 1000 Cache. Spontan hat canterville entschieden mich zu begleiten und so ging es an diesem Vormittag los. Petrus hat es gut mit uns gemeint, und uns mit Wasser von oben verschont. Dafür war am Boden aber auch schon genug. Nach der hälfte des Weges wurdes zunehmen schlammiger, aber egal, wir hatten ja ein Ziel. Der bequeme Eingang kam immer näher, aber zu sehen war noch nichts. Nur noch 20m, aber wo? Dann haben wir das Ziel erblickt, und uns das ganze ersteinmal von oben angesehen. Haben dann eine Stelle für den waghalsigen Abstieg ausgesucht und sind auch heil angekommen. Nun standen wir also davor. Wow, was man nicht so alles im Wald findet ;) Also nix wie rein, und Lampen an. Schon ein beeindruckendes Gefühl, über die alten Bahnschwellen zu gehen. Der Wind pfeifte, und teilweise glitzerten die langsam wachsenden Tropfsteine. Wir sind den Tunnel zweimal durchgegangen und waren begeistert von der Atmosphäre. Besonders in der Mitte gab es interessantes zu entdecken. Hat da jemand Jenga gespielt? :-p
Aber irgendwas war doch noch? Ach ja, hier war ja auch noch eine Dose zu suchen. Nachdem die richtige Stelle gefunden war, um mit dem zählen zu beginnen, wurde dann zum krönenden Abschluss auch noch die Dose gefunden. Habe hier dann einen Transformer-TB hingelegt, damit er vorerst kein Unheil, wie z.b. die Weltherrschaft an sich reißen, anrichten kann. Vielen Dank an den Owner für das herführen an diese wirklich tolle Location. Dies war wirklich ein würdiger Meilenstein und daher ist es auch selbstverständlich das ich auch noch einen FP hier lasse. tftc.

http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LID=000288323049

IMG_20130202_131603 Zusammen mit destydream, den Cachedogs Kenny und Rocky habe ich auch noch viele schöne Caches besucht und schöne Gegenden in der NIMG_20130202_105244ähe erkundet,

Auch einige schwere Geburten waren mit dabei, die aber alle gut überstanden wurden.

Darauf folgten noch viel viele tolle Dosen an wundervollen Orten.

IMG_20130203_135229Und auch das handwerkliche Geschick wurde gefordert: IMG_20130119_153506

 

 

 

 

 

Und viele weitere tolle Caches wurde gesucht und gefunden. Darüber berichte ich dann aber in Kürze mehr…

GC-DACH – Eine neue Geocaching-Community

25. Januar 2013

Seit einigen Tagen gibt es eine neues Geocaching-Forum namens GC-DACH (Alles unter einem D-A-CH).

Nach und nach kommt auch Leben in die Bude und es sieht bis her schon ganz schick aus. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall. Und wem es gefällt kann bleiben, wem nicht kann ja auch wieder gehen ;)

Zu finden ist das ganze unter www.gc-dach.de

 

Neuer Geocaching-Podcast

7. Oktober 2012

Ich habe heute zufällig einen neuen Geocaching-Podcast entdeckt. Wenn ihr etwas qualitatives hören möchtest, solltet Ihr unbedingt mal reinhören ;)

http://www.sockenpuppe.at/derabrocker/2012/10/07/geopodcast-mit-cacherbesuch/

Gewinnspielschwemme

12. Juni 2012

Wer hat sich nicht schon über diese elendigen Gewinnspiele geärgert. Da wird bei Twitter, Facebook, Google+ usw. geschrieben, gespammt und gebloggt was das Zeug hält, nur um einen “kleinen” Preis abzustauben.

Nunja, aber wer möchte nicht mal was gewinnen und mit einem formschönen Aufkleber so richtig abrocken können.

Derjenige der in diesem Beitrag eine gewisse Ironie bemerkt hat darf sich gerne bei mir melden und kommt in meine private Lostrommel.

Staupe in Südniedersachsen

7. Mai 2012

Das Veterinäramt für die Stadt und den Landkreise Göttingen warnt Hundebesitzer vor toten Füchsen.  Bei sechs untersuchten Füchsen im Raum Geismar und Diemarden wurde festgestellt, dass diese mit dem Staupe-Erreger infiziert waren.

Die Viruserkrankung kann bei Hunden, Mardern oder Füchsen auftreten und wird hauptsächlich über die Schleimhäute übertragen. Hunde sollte deshalb unbedingt an der Leine geführt werden. Außerdem sollte Hunbesitzer den Staupe-Impschutz ihrer Vierbeiner überprüfen. Für Menschen stellt die Staupe keine Gefahr dar, kann aber bei unzureichen geimpften sowie Jungen Hunden zum Tod führen.

Freilaufende Hunde könnten sich von u.a. bei Füchsen, Mardern oder Dachsen anstecken.

Außerm im Raum Göttingen wurden unter anderem auch in der Umgebung von Hannover, in den Kreisen Hildesheim und Goslar, sowie auch im Stadtgebiet von Salzgitter infizierte Tiere entdeckt.

 

Das 7. Walpurgis-Event

4. Mai 2012

Das 7. Walpurgis-Event in Torfhaus im Nationalpark Harz fand, wie schon der name erahnen lässt, am 30.4. statt. Wie schon im letzen Jahr, meinem ersten Event, war es wieder ein CITO. Ich hoffe, dass dies auich zukünftig so seien wird. Der Initiator, “Herr Gründel”, sagt ja auch selbst “aus dieser Nummer kommen wir nicht mehr raus”.

Was dieses Event aus meiner sicht so besonders macht, ist die enge Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Harz. Hier haben die Verantwortlichen mitbekommen, das wir Geocacher nicht nur dies sind, die sich durchs Unterholz schlagen und alles umwühlen, sondern einfach Spaß daran haben und uns gerne in der Natur bewegen. Natürlich gibt es auch hier ausnahmen, aber die durchweg positive Resonanz im letzen Jahr hat ja geszeigt, dass wir, die Geocacher, dort mit so einem Event einen positiven Eindruck hinterlassen haben. Wie ich gehört habe, sind früher Caches von den Rangern “eingesammelt” worden, was seither jedoch nicht mehr der Fall ist, da die Verantwortlichen dort nun über “unser Hobby” Bescheid wissen.

Nach dieser kurzen Einleitung sollst dann aber mal mit meinen Eindrücken los gehen.

Um 11 Uhr ging es mit der Ausgabe los. Es gabe wieder einen äußerst schmackhaften Eventkuchen in einer formschönen “Tupperdose”, die freundlicherweiser von Tupperware zur Verfügung gestellt wurden. Des weiteren wurden wir mit sehr eleganten Müllgreifern, die von Garmin gesponsert wurden, und Müllsächen ausgerüstet.

Recht spontan hat sich ein größeres Rudel zusammengefunden, um auf der Route Torfhaus-”Into the Wild”-Eckersprung-Torfhaus Müll zu sammeln.Das erste Highlight an diesem Tag war die Schubenstein-Klippe

Weitere schöne Klippen gab es in der Vorwoche bei einigen Tagesausflügen in den Harz zu sehen. Mehr hierzu kommt bald in einem extra Beitrag.

Der weitere Weg fürte uns entlang der “Into the Wild”-Serie, bestehend aus 6, gut zu findenden Tradi, entlang einer landschaftlichen schönen Strecke. Besonders hervorzuheben ist hier der abscnitt zwischen nummer 5 und 6. Eine wunderschöne Landschaft entland der Ecker mit vielen kleine Wasserfällen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben dann auch noch einen “Orginal Hasengrill” gefunden :D

Ob es sich bei bei diesem Bauwerk um einen Grill für Hasen oder einen Grill von Hasen handelt, ließ sich vor Ort leider nicht verifzieren. Eventuell handelt sich sich ja auch um einen okultern Opferplatz der Harzgeister?

Am Eckersprung hatte uns die “Zivilisation” dann halbwegs wieder, und wir konnten dort unsere prall gefüllen Müllsäcke abladen.

 

 

Das Müllsammeln hat, wie auch im letzen Jahr, wieder viel Spaß gemacht. Ich möchte mich auch nochmal bei allen aus dem spontan entstandenen Grüppchen für den Spaß und die netten Gespräche wärend unsere Wanderung bedanken. Dies waren !!!???!!!, bubihunter95, DWolf_66 (mit bestem Dank an die Eintritskarte zum Terrain666), Firefox2008, Hatti1971, Jacky&Dennis, LinusCat und Xocolina. Ich hoffe ich haben niemanden vergessen.

Zurück in Torfhaus konnte ich auch noch etwas von unserem gesammelten Müll wiedersehen. Auf der Ladefläche ist Nationalpark-Ranger Hermann Zawadski zu sehen, mit dem wir schon im letzten Jahr nette Gespräche hatten. Im Vordergrund ist auch noch der Initiator dieses CITOs Markus Gründel zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da wir leider recht früh das Event verlassen mussten, hat es anschließen nur noch für einen kurze Stärkung in der Bavaria-Alm und natürlich den Erwerb der Walpurgis-Coin gereicht.

Wie auch im letzen Jahr war diese CITO aus meiner Sicht ein voller Erfolg und ich hoffe auf eine Fortsetzung, spätestens im nächsten Jahr, und weiterhin ein gutes Verhältniss von Geocachern und der Nationalpark-Verwaltung.

Der NDR-Online war auch vor Ort. Wer Interesse hat, findet weitere Impressionen unter http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/harz/geocaching201.html

7. Walpurgis Event – das grosse Aufräumen am 30.4.2012

16. April 2012

Auch in diesem Jahr findet am 30.4.2012 wieder das Walpurgis-Event im Harz statt. Wie im letzte Jahr ist es wieder ein CITO (GC3G56Z). Das 6. Walpurgis Event war mein erstes Event. Dort habe ich die ersten Kontakte zu anderen Cachern geknüpft, tolle Caches gefunden und viel Spaß gehabt. Wir haben einiges an Müll aus dem Wald geholt (auch so tolle Sachen wie Schlauchbote ;) ) und die tolle Natur im Nationalpark Harz genossen.
Ja, cachen im Nationalpark. Auch dies ist möglich. Rund um Torfhaus (bis hinauf zum Brocken) gibt es viele tolle Caches, die an vorhandenen Wegen versteckt sind.
Letztes Jahr haben wir auch nette Gespräche, die von dem CITO sehr begeistert waren, und dem Cachen sehr offen gegenüber standen. Wenn die Owner mit Rücksicht auf die Natur und die, gerade in der Brockengegend, zu erwartenden Cachermengen (teilweise Founds im 4 stelligen Bereich) die Verstecke vernüftig wählen, ist auch in einem Nationalpark ein langzeitiges Cachen möglich.
Auch das dieses Jahr wieder an CITO an gleicher Stelle stattfindet, ist ja ein Zeichen dafür, das das letzjährige Event dort einen guten Eindruck hinterlassen hat. Weitere Infos und Eindrücke vom letzen Jahr gibt es unter http://cacherban.de/ zu lesen.

Wer also am 30.4. noch nichts bessers zu tun hat, sollte sich diese Event auf keinen Fall entgehen lassen. Hier darf man ruhig eine längere Anreise auf sich nehmen, wie die letztes jahr neben uns parkenden Holländer (bzw. Niederländer) zeigten. Auch die Abschlussveranstaltung mit leckerem Essen lohnt sich auf jeden Fall;)

Mein Leapday

4. März 2012

Dann will ich auch noch was zu meinem Leapday schreiben.

Am Brunenn vor dem ToreBis ich das Project366 abschließen kann wir wohl noch einige Zeit ins Land gehen, trotzdem habe ich es mir nicht nehmen lassen am 29.2. einen Cache zu suchen. Was man hat, das hat man. Und das Souvenier ist ja auch ganz hübsch. Da der größte Teil des Tages mit Arbeit verplant war, hatte ich mir mir am Tag vorher schon eine Dose ausgeguckt. Es sollte “Am Brunnen vor dem Tore II” sein. Diese lag praktischer Weise genau auf meinem Heimweg und da ich den Vorgänger schon gefunden hatte sollte dies auch eine schnelle Sache werden. So war es dann auch. Der Hund war froh, das er noch etwas in der Gegen schnüffeln durfte, und ich konnte meinen heuten Log niederschreiben. Die Neuauflage besteht leider nur aus einem Micro, dafür dürfte dieses Versteck muggelresistenter sein. Schön das dieser Ort wieder eine Dose hat. Er hat es verdient.

Der Brunnen